Elektroinstallation durch Hausautomatisation ersetzen

Ich habe einen sehr guten Beitrag im Internet gefunden zum Thema: „Einbindung von Homematic Komponenten in die Elektroinstallation“ den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich bereits mit der Hausautomatisation. Viele Dinge werden in unserem Zuhause mittlerweile durch Homematic Geräten von eq-3 überwacht und gesteuert.

Die Zentrale der Hausautomatisation

Hausautomatisation Homematic Zentrale CCU2

Als keine Basis verwende ich im Moment noch die Homematic Zentrale CCU2, obwohl ich bereits mit einem Raspberry Pi und dem passenden Funkmodul liebäugle. Alles Berichte die ich in verschiedenen Foren gelesen habe, haben mich doch schon sehr begeistert. Das Webinterface und die Abarbeitung der Programme soll deutlich schneller funktionieren, als mit der CCU2.

Die CCU2 bietet mir aber im Moment den Vorteil, dass die Softwareupdates immer den aktuellen Stand haben, so dass auch die neusten Komponenten aus der Serie Homematic und Homematic-IP benutzt werden können.

ELV Jornal Artikel

Im ELV Jornal gab es einen hervorragenden Artikel: Homematic Know-how Teil 5: Die Einbindung von Homematic Komponenten in die Elektroinstallation

Oder auch komplett zum Downloaden: Journalbericht als PDF herunterladen (ELV)

Zusammenfassung: In dem Artikel geht es darum, wie kann man eine bestehende Elektroinstallation mit Schaltern/Lampen durch Komponenten aus dem Homematic Programm ersetzen/verbessern?

  • Einfache Ausschaltung
  • Wechselschaltung
  • Kreuzschaltung
  • Tasterschaltung / Treppenhausschaltung

Zuerst wird immer erst der klassische Aufbau beschrieben.
Danach mehrere Lösungen:

  • wie man diese durch eine einfache Schaltungsvarianten oder
  • Schaltungsvarianten, bei denen eine exakte Visualisierung in der WebUI/ App erfolgt

ersetzen kann.