DisplayNameFor aus Ressourcen mit HTML-Codierung

ich stand vor der Herausforderung, dass mir die Funktion

@Html.DisplayNameFor(model => model.ValueMaxT0Difference)
In der View nicht das gewünschte Ergebnis zurück lieferte.

Warum?

In der Ressourcen Datei steht:
„Max T<sub>0</sub> Differenz [K]“ also: „Max T0 Differenz [K]“

In dem Model steht:

[Display(ResourceType = typeof(ResourcesLocal.Resources), Name = "MaxT0Differenz")]
[DisplayFormat(DataFormatString = "{0:0.0}", NullDisplayText = "-", ConvertEmptyStringToNull = true)]
public double? ValueMaxT0Difference { get; set; }

und in der View stand für die Überschrift:
@Html.DisplayNameFor(model => model.ValueMaxT0Difference)

Daraus wurde im Browser dann folgendes:
„Max T<sub>0</sub> Differenz [K]“

Hier die Lösung:

In der View:
@Html.DisplayNameFor(model => model.ValueMaxT0Difference)
ersetzen durch:
@Html.Raw(HttpUtility.HtmlDecode(Html.DisplayNameFor(model => model.ValueMaxT0Difference).ToString()))

Daraus wird im Browser dann folgendes:
„Max T0 Differenz [K]“

Hat jemand eine bessere bzw. einfachere Lösung?

Festplattendienstprogramm Debug Menü

Das Festplattendienstprogramm zeigt zwar sämtliche internen und externen Festplatten samt Partitionen an, doch versteckte Partitionen werden normalerweise verheimlicht. Auch die Option zum Deaktivieren dieser Funktion muss erst sichtbar gemacht werden.

Das Debug-Menü, in dem sich die Funktion Jede Partition einblenden befindet, kann über folgenden Befehl im Terminal aktiviert werden:

defaults write com.apple.DiskUtility DUDebugMenuEnabled 1

Um das Debug-Menü wieder verschwinden zu lassen, genügt es den Befehl erneut in die Terminal-App einzugeben, jedoch mit einer 0 am Ende statt der 1.

Quelle: http://www.maclife.de/tipps-tricks/mac-os-x/os-x-109-mavericks/os-x-mavericks-festplattendienstprogramm-versteckte-partiti

Plesk 11 – How to switch on signing outgoing messages using domainkeys for multiple domains?

Domainkeys for multiple domains in plesk 11

for i in `mysql -uadmin -p\`cat /etc/psa/.psa.shadow\` psa -Ns -e „select name from domains“`; do /usr/local/psa/bin/subscription_settings -u $i -sign_outgoing_mail true; done

Quelle: http://forum.parallels.com/showthread.php?277176-How-to-switch-on-signing-outgoing-messages-using-domainkeys-for-multiple-domains

 

Default von S/MIME und OpenPGP unter Apple Mail

Wenn man unter Mac Mail die beiden Verschlüsselungsverfahren S/MIME und GPG eingerichtet hat, dann wird bei einer neuen Mail standardmäßig immer GPG (OpenPGP) ausgewählt.
Sollte man aber als Default lieber S/MIME-Verschüsselung verwenden, dann kann man dies per Terminal einfach umstellen.

  1. Terminal starten
  2. Folgendes eingeben und mit Enter abschließen:

    defaults write org.gpgtools.gpgmail DefaultSecurityMethod -int 2

  3. Mail beenden (CMD+q)
  4. Mail neu starten

Weiter „versteckte“ Einstellungen hier:
http://support.gpgtools.org/kb/faq-gpgmail/gpgmail-2-hidden-settings

Apple Mail: IMAP-Ordner zuweisen

Wenn man unter Mac OS X das Mailprogramm und IMAP Postfächern benutzt hat man immer wieder die Schwierigkeit, dass das Mailprogramm nicht die richtige Zuordnung der Ordner findet.
Es geht hierbei um die Ordner: „Entwürfe“, „Gesendet“, „Unerwünschte Werbung“ (Junk) und „Papierkorb“.
Einfach einen der betreffenden Ordner selektieren und dann im Menü „Postfach“, dort unter „dieses Postfach verwenden für ->“

Postfach

Sky komplett inkl. HD zu Entertain

Ich weiß nicht genau wie ich eigentlich anfangen soll. Vielleicht so…
Es begann alles, in dem ich einen Newsletter von Sky in meinem Mail Postfach erhalten hatte. In diesem Newsletter bekam ich alle Sky Pakete (Welt, Film, Sport und Bundesliga) für 24 Monate und HD für die ersten 12 Monate kostenfrei inkl. erhalten zum Preis von 39,90Euro/Monat angeboten.

Toll dachte ich, dass ist in Ordnung und ich würde es gerne abschließen. Leider Stand in dem Newsletter, dass dieses Angebot nur für Kabel/Sat gilt, aber ich hätte es gerne für das Entertain der Telekom.

Also habe ich bei der Telekom Hotline 0800-3303000 angerufen und gesagt, dass ich gerne Sky komplett für 39,90 buchen möchte. Zuerst war der gute Mitarbeiter zuversichtlich, doch dann hat dieser in sein System geschaut, aber das günstigste Angebot was er mir machen konnte war 39,90 Euro/Monat ohne HD und 49,90 Euro/Monat mit HD. Also lagen wir 10 Euro/Monat auseinander. Aber ich soll es mal direkt bei Sky probieren, denn man könne ja schließlich bestehende Sky Verträge (Sat/Kabel) nach Entertain überführen.

Also gesagt getan. Telefon aufgelegt und direkt bei Sky unter 01806-110000 angerufen. Dort habe ich der Dame das Gleiche geschildert. Diese hat mich dann sehr schnell in den Fachbereich Entertain weitergestellt. Dort musste ich dann erfahren, dass diese Angebot nur über einen Umweg für Entertain machbar ist.

1. Ich buche das Paket direkt bei Sky für einen Kabel- oder Sat-Anschluss

2. bekomme eine Smartcard und kostenfreien MietReceiver zugeschickt

3. lasse alles freischalten, um dann

4. wieder bei der Telekom anzurufen um ihnen mitzuteilen, dass ich gerne meinen bestehenden Sky-Vertrag zu Entertain überführen möchte.

5. dann würde der Telekom kurz mit Sky alles klären und mein Vertrag würde übertragen

6. ich werde die Smartcard und den Sat-Receiver wieder an Sky zurücksenden.

Ahhhhhh. Das ist doch nicht euer Ernst oder? Aber scheinbar doch. Ich bin mal total gespannt, an welchen Stellen das nicht direkt klappt.
Auf jeden Fall gibt es wohl keine andere Möglichkeit, als genau diese Reihenfolge einzuhalten.

Tag 1

Nun haben wir also 24.07.2013 – Tag 1 und befinden uns bei Schritt 1.
Laut Auftragsbestätigung soll ich nun in 2-3 Tagen meine Smartcard und den Miet-Sat-Receiver (den ich überhaupt nicht anschließen kann) an die Packstation geliefert bekommen.
Laut der Telekom-Hotline würde eine Freischaltung direkt bei ihren, zu den Telekom Konditionen ca. 12 Stunden dauern… Über dieses Verfahren dauert es deutlich länger…

Tag 2

25.07.2013 – Tag 2, Schritt 2 ich habe eine Email bekommen mit den Informationen: Ihre Sendung hat soeben unser Lager verlassen und wird in Kürze zugestellt.

Tag 3

26.07.2013 – Tag 3, Schritt 3+4+5 heute wurde die Smartcard und der Sat-Receiver zugeschickt. Eigentlich sollte alles an die Packstation gehen, aber es wurde doch nach Hause geschickt. Ein Nachbar hat das Paket angenommen. Heute Abend habe ich bei der Telekom angerufen. Sie haben die Änderung an Sky gesendet und von Sky habe ich eine automatische Mail bekommen, dass sie sich bald bei mir melden würden. Ich solle noch ein wenig Geduld haben. Na ja, morgen kann ich ja mal die Hotline von Sky anrufen. 😉

Schritt 5++

Ich habe es soeben wohl ein wenig beschleunigt. Ich habe per Twitter mit @SkyDeutschland Kontakt aufgenommen. Sie haben mich gebeten meine Telekom-Daten per DirektMessage zu übermittelt. Kurz danach habe ich einen Anruf von der Sky-Hotline bekommen, die mir kurz erklärte, was jetzt bei Sky via Entertain nicht mehr klappt. Soweit so gut. Angeblich wurde meine nicht benutzte Smartcard wieder deaktiviert und die Freischaltung bei Entertain könne bis zu 12 Stunden dauern. Also morgen mal weiterschauen.

27.07.2013 – Tag 4

Die 12 Stunden Wartezeit ist um, aber nix. Die Sky Sender sind immer noch schwarz. Von der @Telekom_Hilft Twitter-Hotline habe ich dann erfahren, dass ein Plattformwechsel mehr als 12 Stunden dauern kann. Ich soll mich morgen noch mal melden, wenn es immer noch nicht klappt.

28.07.2013 – Tag 5

Nun sind fast 48 Stunden vorbei, aber die Freischaltung lässt immer noch auf sich warten. Ich habe die Telekom Hotline mal angerufen, aber am Wochenende sind sie wohl total unterbesetzt und ich soll noch bis morgen warten.

29.07.2013 – Tag 6 – 9:20 Uhr

Bis jetzt ist noch nichts passiert. Sky klappt immer noch nicht, also warte ich nun schon ca. 59 Stunden auf die Freischaltung.

29.07.2013 – Tag 6 – 23:13 Uhr

Immer noch nichts. Habe vorhin noch mal @Telekom_Hilft angetwittert, aber bis jetzt keine neuen Nachrichten. Morgen mal weiter schauen.

30.07.2013 – Tag 7 – 4:42 Uhr

Diese Nacht wurde wohl auch nicht an dem Problem gearbeitet.

30.07.2013 – Tag 7 – ca. 22:00 Uhr

Ich habe bei Der Sky Hotline mal angerufen. Diese hat mir gesagt, dass die Telekom in meinem Fall nix machen kann. Es wurde der Freischaltimpuls noch mal an die Telekom gesendet. Wenn sich bis morgen Mittag nichts tut solle ich noch einmal anrufen.

31.07.2013 – Tag 8 – 12:30 Uhr

Natürlich hat nichts geklappt. Also habe ich noch einmal bei der Sky Hotline angerufen. Fazit: Ich bin zwei Mal nach dem Vermitteln bzw. Warten aus der Leitung geflogen.

31.07.2013 – Tag 9 – 17:40 Uhr

Noch einmal mit der Sky Hotline telefoniert. Fazit: Die Mitarbeiterin hatte sich bei der Telekom erkundigt. Bei denen würde kein Vertrag vorliegen.
Sky will mich auf meinem Handy zurückrufen, wenn sie etwas neues wissen. 🙁

Es kann doch nicht so schwer sein den Vertrag dem anderem Vertragspartner elektronisch oder sonst irgendwie (Brief?) zu übermitteln und dann die Sender frei zu schalten…

01.08.2013 – Tag 10 – 05:19 Uhr

Nein es klappt immer noch nichts. „Dieser Sender gehört zu den Paket … Bitte wenden sie dich an das Kundencenter…“

01.08.2013 – Tag 10 – 12:45 Uhr

Die Hotline von Sky hat mir gesagt, dass mein Auftrag wohl erst heute bei der Telekom eingegangen ist. Ich soll mich erst wieder Samstag bei der Telekom melden, wenn es immer noch nicht klappt. Immer von einer Stelle zur anderen. 🙁

02.08.2013 – Tag 11

In der Mittagspause habe ich noch einmal bei der Telekom angerufen. Ich sollte eigentlich zu der Fachabteilung weitergeleitet werden, doch leider hat der Hotline die falsche Taste gedrückt, so dass ich aus der Leitung geflogen bin.
Gegen 17 Uhr habe ich aus dem Auto noch einmal bei der Telekom Hotline angerufen. Ein recht unfreundlicher Mitarbeiter hatte keine Ahnung und wollte sich erst einmal selber schlau machen und hatte mich gebeten kurz zu warten. Nach ca. 15 Minuten warten, hat der Mitarbeiter einfach aufgelegt und ich bin an diesem Tag zum zweiten Mal aus der Warteschleife geflogen.
Zuhause angekommen, habe ich noch einmal bei der Telekom Hotline angerufen. Diesmal bin ich an der total falschen Stelle rausgekommen.
0800-3303000 -> Service -> Sky -> Störung.
Zum Glück wurde ich nach kurzer Erläuterung in die Fachabteilung weitergeleitet. Eine Frau Müller nahm meinen Anruf dort an. Super die Frau! Sie wusste was zu tun war. Bei meinem Auftrag von Sky ist wohl nicht richtig im System verarbeitet worden. Sie hat den Auftrag noch einmal komplett storniert. Sobald die Stornierung durchgelaufen wäre, wollte sie den Auftrag noch einmal bei Sky abwickeln. Sobald das geschehen wäre würde sie mich zurückrufen. Also habe ich mich verabschiedet und gesagt: „Bis morgen“
Ca. 2 Minuten später ging das Telefon. Frau Müller war dran und teilte mir mit, dass die Stornierung durch wäre und ich nun eine erneute Mail von Sky bekomme. Aber Fehlanzeige! Keine Mail von Sky. Aber – Es ist ein Wunder gestehen, die Sky Programme wurden freigestaltet. *freu*
Endlich ist es soweit.

Schritt 6

Ich werde morgen den nie benötigten Receiver und Smartcard zurück an Sky schicken.

Jetzt kann die Bundesliga starten.

Fazit: Machmal dauert alles ein wenig länger. Zeit ist nun mal relativ. 🙂

03.08.2013 – Tag 12

Der Sat Receiver, Festplatte und Smartcard wurde gegen 9 Uhr in die Packstation gelegt. Unterwegs zurück nach Hamburg.
An der Logistik sollte Sky und Entertain noch arbeiten.

Manueller Duplexduck

Habe soeben versucht ein Dokument (7 Seiten) auszudrucken und zwar doppelseitig und dann noch als Broschüre. Man was für eine Herausforderung, gerade wenn man dies nicht sehr oft macht und dann auch noch auf einem Farblaserdrucker OHNE Duplexeinheit machen möchte.

Also immer erst einmal ein Probedruck einseitig, dann sich merken wie man die Seiten zum 2. Mal bedrucken wieder in den Papierschacht gelegt hat, um es beim nächsten mal wieder genau so zu machen.

Die ersten paar Versuche sind natürlich daneben gegangen. Zuerst wurde es alles auf der selben Seite gedruckt, dann zwar auf die Rückseiten, aber natürlich auf dem Kopf stehend. Gefühlt der 20. Versuch hat dann zum gewünschten Ergebnis geführt.

Was lernt man daraus?

Beim nächsten Druckerkauf ist die Duplexeinheit mit dabei. 🙂

Endlich 16GB Speicher

Nach mehrmaligem hin und her schicken (Flasche Bausteine, defekte Bausteine) habe ich es dann doch geschafft. Der Rechner hat nun 16 GB Arbeitsspeicher. Mal schauen, ob dies beim Rendern von Videos etwas bringt. Denke schon.