Neuer Freifunk-Wuppertal Router

Nun ist mal wieder ein neuer Freifunk Router in Ronsdorf online gegangen. Im Moment hängt es bei uns in einem kleinem Dachfenster mit einer Fenster-Saug-Halterung. Nicht optimal, aber so kann ich erst einmal testen wie die Richtung (Kniprodestraße) und der Empfang ankommt.
Sollte es sich als Dauerlösung entpuppen, dann werde ich den Router wohl besser mit Schrauben richtig sichern.

20150221_171026468_iOS

20150221_170539859_iOS

20150221_170742135_iOS

Telefon vielleicht ab Montag wieder

Am Donnerstag habe ich erneut mit einem von der Telekom gesprochen, doch leider konnte dieser es auch nicht beschleunigen. Er hat mir zwar Angeboten meinen Anschluss wieder zurück auf einen Standard (Analog) oder sogar auf einen Universal (ISDN) Anschluss zu ändern, um die neuen Rufnummern nicht zu verlieren. Doch gleichzeitig hat er mir auch gesagt, dass es wohl am schnellsten funktionieren würde wenn ich warte bis das Störungsticket bzgl. IP-Telefonie abgearbeitet wird. Dieses soll am Montag abgeschlossen sein. Bin dann mal gespannt ob ich dann wieder telefonieren kann.
Im Moment habe ich in meiner FRITZ!Box eine Sipgate Rufnummer eingetragen. So bin ich wenigstens für ein paar Leute,m die dieses Rufnummer von uns kennen, per 0202-„Festnetz“ zu erreichen. Allen Anderen bleibt nichts anderes übrig, ausser per Mobilfunkt/EMail oder sonst irgendwie in Kontakt zu bleiben.

Neue FRITZ!Box 7390 Labor Version 84.05.04-20071

AVM hat heute eine neue Labor Version 84.05.04-20071 für die FRITZ!Box 7390 heraus gebracht. So wie es aussieht kommt bald die Final Version heraus, die ich dann wieder aufspiele. Bei den Labor Versionen gibt es immer das Problem mit dem downgraden. Es liegt zwar ein Tool hierfür dabei, doch leider ist dieses nur für Windows. Also nicht ganz so einfach unterm Mac.

Störung Core-Router Falkenstein [Update2]

Status-Typ: Störungsmeldung
Bereich: Netzwerk
Start: 10.03.2011 23:44 Uhr
Ende: 10.03.2011 23:44 Uhr (voraussichtlich)
Beschreibung: Derzeit liegt eine Störung in unserem Netzwerk vor. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Ursachenanalyse und der Behebung des Problems.

Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald neue Informationen vorliegen, werden wir Sie auf dieser Website informieren. Hetzner-status.de wird von den betroffenen Technikern betreut und dient derzeit als einzige Informationsquelle.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Hinweise: Um die Arbeiten nicht zu behindern, bitten wir Sie, von Telefon-, E-Mail- und Ticket-Anfragen Abstand zu nehmen.

Info lt: http://www.hetzner-status.de/

Update:
11.03.2011 00:17 Uhr
Einer unserer Core-Router in Falkenstein funktioniert aktuell nicht. Nachdem wir Ihn abgeschaltet haben, hat der zweite Router den kompletten Traffic übernommen. Es scheint einer der Fälle zu sein, in denen man volle Redundanz hat, sie aber trotzdem nicht so funktioniert wie sie sollte. Unsere Netzwerktechniker arbeiten an einer genauen Diagnose des Problems.

Update2:
11.03.2011 10:35 Uhr
Der andere Router ist auch wieder aktiviert, aktuell läuft alles wieder ohne Störung

Server läuft wieder. Mega Sorry.

Juhu der Server läuft wieder.

Hatte gestern Abend die Virtuelle Maschinen auf die aktuelle Debian Version upgedatet. Lief auch alles ohne Probleme bis der Hauptrechner, der alle VMs verwaltet an der Reihe war. Dieser kam leider nach einem reboot nicht mehr hoch.
Nach unzähligen Anleitungen und Tips lesen im Internet habe ich gerade eben geschafft, dass alles wieder läuft.

Nach und nach trudeln auch alle Mails wieder bei mir ein.

Wir sind nicht mehr von der Aussenwelt abgeschnitten 😉

Also noch einmal Entschuldigung.

Und viel Spass noch mit dem Server.

AVM FRITZ!Box 7390 und Siemens Gigaset DECT Repeater – Schwierig, aber es geht…

Gestern Abend wollte ich mal eben meinen neuen Siemens Gigaset DECT Repeater in Betrieb nehmen. Also Anleitung des Repeaters kurz überflogen und alles so gemacht wie es dort stand. Bei der FRITZ!Box AVM FRITZ!Box 7390
auf die DECT-Taste gedrüct (ca. 10 sek) und dann den Repeater in der Nähe der Box an dem Strom angeschlossen.
Eigentlich sollte es das gewesen sein, doch leider nichts. Die Beiden haben sich einfach nicht gefunden. Also die Anleitung des Repeaters genau gelesen, doch leider stand nichts Richtiges dort drin. Dann doch das Internet befragt.
Dort habe ich auch mehrere Einträge zu dem Thema gefunden, doch kaum eines hat mir weitergeholfen. In der DECT-Repeater eines anderen Herstellers an FRITZ!Box anmelden von AVM selber, steht:

„Wenn die Anmeldung des DECT-Repeaters scheitert, funktioniert die automatische Anmeldeprozedur des Repeaters an der FRITZ!Box nicht. Nach unserem Kenntnisstand können z.B. Siemens Gigaset-Repeater automatisch nur an Siemens Gigaset-DECT-Basisstationen angemeldet werden:
* Wenden Sie sich an den Hersteller des DECT-Repeaters und fragen Sie dort, wie Ihr DECT-Repeater an der FRITZ!Box angemeldet werden kann. Eventuell ist statt der automatischen eine manuelle Anmeldung möglich.“

Weiterlesen

Telekom Hotspot und VPN

Die Telekom bietet bei dem einem oder anderem Mobilfunkvertrag direkt eine Hotspot-Flatrate mit an. Dies ist recht praktisch und zum Teil auch schneller als die Edge/UMTS Verbindung.

Diese Hotspots findet (schau mal hier) man in Cafes/Bars, Flughäfen, Hotels, Messegeländen, Restaurants und sonstigen Punkten. Also eigentlich eine tolle Sache, wenn man so etwas in seinem Vertrag inklusive hat.

Einen kleinen Nachteil haben diese Hotspots doch, es handelt sich um ungeschützte WLANs. Die Authentifizierung läuft zwar gesichert über eine SSL-Seite ab, aber jegliche andere Kommunikation, wird ungesichert übertragen.
Es ist also empfehlenswert immer in so einem ungesichertem Netzwerk eine verschlüsselte Verbindung via VPN zu benutzen. Für alle die nicht Zuhause oder in der Firma einen VPN-Server stehen hat bietet die Telekom selber so einen an.

Für einen Windows-Rechner kann man direkt von der Telekom einen eingerichteten Client herunterladen (http://hotspot.de/content/vpn.html) für alle anderen Betriebsysteme oder Handys muss man es manuell einrichten.

Hier die Daten:
VPN-Typ: Cisco IPSec
Dienstname: z.B. Telekom VPN
Serveradresse: wlan-vpn.t-mobile.net
Accountname: euren Hotspot Benutzernamen
Kennwort: euer HotSpot Kennwort
Schlüssel (“Shared Secret”): T-Mobile
Gruppennamen: T-Mobile

Der Zugang funktioniert wohl nur über die T-Mobile Hotspots, also nicht wundern wenn es bei euch zu Hause, über euren DSL Anschluss, nicht klappt.