Email beim Öffnen eines Fensters

„Programme & Zentralverknüpfungen“

„Neu“

Programm Fenster Status

Hier das Script:

var myAssembly = dom.GetObject("Verschluss");
string itemID;
string text = "";
integer counter = 0;

foreach(itemID, myAssembly.EnumUsedIDs())
{
    var item = dom.GetObject(itemID);
    var device = dom.GetObject(item.Device());
    var interface = dom.GetObject(item.Interface());
    string interface_name = interface.Name();
    string device_address = device.Address();
    device_address = device_address.StrValueByIndex(":", 0);
    string channel_name = interface_name # "." # device_address # ":0.STATE";
   var channel = dom.GetObject(channel_name);
   text = text # "- " # item.Name() # ": " # item.State() # "\r\n";
}

string stdout;
string stderr;
system.Exec("/etc/config/addons/email/email 02 '" # text # "'", &stdout, &stderr);

CCU-Zusatzsoftware (Email)

Beispiel Email Email Tcl

 

 

 

 

Elektroinstallation durch Hausautomatisation ersetzen

Ich habe einen sehr guten Beitrag im Internet gefunden zum Thema: „Einbindung von Homematic Komponenten in die Elektroinstallation“ den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich bereits mit der Hausautomatisation. Viele Dinge werden in unserem Zuhause mittlerweile durch Homematic Geräten von eq-3 überwacht und gesteuert.

Die Zentrale der Hausautomatisation

Hausautomatisation Homematic Zentrale CCU2

Als keine Basis verwende ich im Moment noch die Homematic Zentrale CCU2, obwohl ich bereits mit einem Raspberry Pi und dem passenden Funkmodul liebäugle. Alles Berichte die ich in verschiedenen Foren gelesen habe, haben mich doch schon sehr begeistert. Das Webinterface und die Abarbeitung der Programme soll deutlich schneller funktionieren, als mit der CCU2.

Die CCU2 bietet mir aber im Moment den Vorteil, dass die Softwareupdates immer den aktuellen Stand haben, so dass auch die neusten Komponenten aus der Serie Homematic und Homematic-IP benutzt werden können.

ELV Jornal Artikel

Im ELV Jornal gab es einen hervorragenden Artikel: Homematic Know-how Teil 5: Die Einbindung von Homematic Komponenten in die Elektroinstallation

Oder auch komplett zum Downloaden: Journalbericht als PDF herunterladen (ELV)

Zusammenfassung: In dem Artikel geht es darum, wie kann man eine bestehende Elektroinstallation mit Schaltern/Lampen durch Komponenten aus dem Homematic Programm ersetzen/verbessern?

  • Einfache Ausschaltung
  • Wechselschaltung
  • Kreuzschaltung
  • Tasterschaltung / Treppenhausschaltung

Zuerst wird immer erst der klassische Aufbau beschrieben.
Danach mehrere Lösungen:

  • wie man diese durch eine einfache Schaltungsvarianten oder
  • Schaltungsvarianten, bei denen eine exakte Visualisierung in der WebUI/ App erfolgt

ersetzen kann.

FRITZ!Box + Siemens Gigaset C450IP als IP-Telefon

FRITZ!Box 7390Hintergrund dieses Artikels. Die FRITZ!Box 7390 steht bei mir unten im Keller (LAN-Schrank) wo ich die komplette LAN- und Telefonverteilung eingerichtet habe. Wie in den meisten Häusern ist meistens die Bodenplatte aus Stahlbeton und damit ist die WLAN und DECT Verteilung recht schlecht.
Also musste ich mir etwas einfallen lassen. WLAN war nicht mein Problem, da eine LAN-Verkabelung auf jede Etage vorgesehen war. Also einfach einen Weiteren Access Point irgendwo zentral in die LAN Dose gesteckt und schon war das surfen mit dem Laptop überall onhne Problem möglich.
Zum Telefonieren hatten wir uns komplett für schnurlose Telefone entschieden. Also musste auch ein DECT Repeater her. Nach ein wenig Probleme beim Einrichten klappte es dann doch. Leider hatten reichte der Repeater nicht bis ins Dachgeschoss.
Vor ein paar Tagen bin ich dann auf eine andere Idee gekommen, da die FRITZ!Box doch auch Telefone per VoIP anschliessen läßt.

Siemens Gigaset C450 IPIch hatte noch eine etwas ältere DECT Basisstation auf dem Dachboden liegen. Eine Siemens Gigaset C450 IP. Nach ein wenig herumprobieren konnte ich diese an die FRITZ!Box anmelden.
So habe ich es gemacht…

Weiterlesen

Mit Let’s Encrypt SSL Zertifikate erstellen

Logo Let's EncryptMittlerweile ist mein Server komplett verschlüsselt (https) zu erreichen. Ich benutze die kostenlosen SSL Zertifikate von Let’s Encrypt. Für mein privates Hobby reicht dies in meinen Augen vollkommen aus.

Zuerst habe ich mich gewundert, dass das Zertifikat immer nur so kurz gültig ist. Gerade einmal drei Monate. Als Serveradmin hatte ich keine Lust so oft für die Domains die Zertifikate von Hand zu erneuern, obwohl es sehr einfach per script.

Erweiterung für Plesk

Nun habe ich eine Erweiterung für Plesk gefunden. Diese übernimmt alles für mich. Einmal einrichten. Fertig.

Theresas Klassenfotos (2 Downloads)

Postfix und Courier

https://startssl.com/

Die Zertifikate für die Mailserverdienste können nur im System selbst über die Kommandozeile ausgetauscht werden. Erstellen Sie dazu eine Textdatei (z.B. /root/zertifikat.pem), die die Textblöcke enthält. Wenn Sie ein Zertifkat nutzen, dass Zwischenzertifikate (CA-Zertifikate) verwendet, fügen Sie die entsprechenden Textblöcke bitte ebenfalls am Ende der Datei hinzu.:

Weiterlesen

Neuer Freifunk Router über Wuppertal

Nun ist mal wieder ein neuer Freifunk Router in Wuppertal Ronsdorf online gegangen. Im Moment hängt es bei uns in einem kleinem Dachfenster mit einer Fenster-Saug-Halterung. Nicht optimal, aber so kann ich erst einmal testen wie die Richtung (Kniprodestraße) und der Empfang ankommt.
Sollte es sich als Dauerlösung entpuppen, dann werde ich den Router wohl besser mit Schrauben richtig sichern.

Router von der Seite

Router von Hinten

Blick aus dem Fenster